Editorial

Urheberrechtshinweis

Der Autor dieser Texte und der darin beschriebenen Software ist:

Bogdan Vojska,
Finkenweg 18,
48291 Telgte,
Deutschland.

Dieser Text und alle Texte dieser Internetseite sind Eigentum ihres Autors. Eine von dem Autor nicht genehmigte, auch auszugsweise, Verbreitung oder Kopie des Inhalts verstößt gegen nationales und internationales Recht.

Für die Präsentations- und Geschäftslogik verwendet die Software eigens entwickelte Verfahren und Visualisierungen, die geistiges Eigentum ihres Autors sind. Eine von dem Autor nicht genehmigte Verwendung oder Kopie dieser Verfahren oder Visualisierungen in fremder Software verstößt gegen nationales und internationales Recht.

Derzeit ist die Vergabe von Lizenzen für die Nutzung der Software ausschließlich in Einzelfällen vorgesehen.

Wenn Sie an einer Nutzung oder Kopie der Software interessiert sind, dann wenden Sie sich bitte direkt schriftlich oder fernmündlich an den Autor und Entwickler der Software.

Diese Dokumentation

  • Diese Dokumentation beschreibt die Grundfunktionalitäten der LIVESITE Software.
  • Sie richtet sich an Leser, die über Kenntnisse der Web Programmierung verfügen und für die Worte wie 'Request', 'Post', 'XMLHttp', 'MVC' oder 'Session' Grundbegriffe sind, über die sie hinaus zu denken gewohnt sind.
  • Die Dokumentation wird ab dem Jahr 2014 schrittweise parallel zur fortlaufenden Entwicklung geschrieben.

Die Software

Aufgabe

Am Ausgangspunkt der Entwicklung dieser Software standen bereits bestehende Softwareanwendungen, die mit verschiedenen Rahmenwerken für unterschiedliche Betriebssysteme und teilweise auch nicht für Client Server Systeme entwickelt worden.

Gewünscht war die Zusammenfassung der Software in eine gemeinsame Laufzeitumgebung, eine Vereinheitlichung der damit verbundenen Lizenzen und eine Vereinfachung der Wartung der Software.
Zudem sollte die bereits vorhandene Software für die Benutzung in einem regional verteilten Client Server System erschlossen werden.

Gefordert war eine Lösung, die in ihrem Kern eine grafische Benutzeroberfläche für die Bedienung von Datenbankprogrammen und die Präsentation universeller Daten enthält.
Zusätzlich war die Produktion und Verwaltung von Internetseiten erwünscht, die den Import, Export und die Wartung Daten einschloss. Die Präsentation und Verwaltung der Daten sollte vorwiegend im privaten Intranet stattfinden, aber auch im öffentlichen Internet möglich sein.

Die möglicherweise zukünftige Produktion von Internetseiten für mobile Empfangsgeräte sollte nicht grundsätzlich ausgeschlossen sein.

Lösung

Erwünscht war folglich eine Internetsoftware, die mit einem Content Management System ausgestattet ist und die Auslieferung von Daten unter Kontrolle der Benutzerzugriffe vornimmt.

Der Wunsch nach einer vereinfachten Wartung der Software, führt dazu, dass die Software in einen Sockel, bestehend aus Systemsoftware, und Module, bestehend aus Anwendungssoftware, unterschieden ist, woraus sich eine modulare Architektur ergibt.

Die Präsentation der Daten und der Benutzerschnittstelle erfolgt mit im Internet allgemein verwendeten Standard kompatiblen Internet Browsern.
Für die Datenpräsentation verzichtet die Software generell auf spezielle Softwarebibliotheken und setzt ausschließlich auf fundamentale Funktionen der Internet Browser auf.

Als Produktionsumgebung für die Umsetzung der Geschäftslogik stützt sich die Software ausschließlich auf von Providern allgemein im Internet angebotene OpenSource Werkzeuge, die für private Anwendungen kostenfrei nutzbar sind.

Um zukünftige Anwendungen nicht auszuschließen implementiert der Sockel der Software eine Schnittstelle für die Einbindung zusätzlicher Anwendungssoftware.

Die Software wurde unter dem Gesichtspunkt einer langen Lebensdauer entwickelt.

Kapazität

Die Software ist dazu ausgelegt umfangreiche Manuskripte und Kataloge aus textverarbeitenden Programmen heraus effizient in HTML Inhalte umzuwandeln.
Durch umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten ermöglicht die Software hohe Verarbeitungskapazitäten.
Ein einzelner geübter Administrator erreicht, mit der vorab eingestellten Software, eine Produktionskapazität von 70 bis 100 HTML Seiten an einem Arbeitstag.
Bei Katalogen, die Attribute wie Preisauszeichnungen oder Qualitätsmerkmale enthalten, können dynamische Änderungen auf den Kunden verlagert werden.

Erforderlich Fachkenntnisse

Durch die Gliederung der Inhalte, vorab einstellbare Parameter, Templates und Produzenten von Inhalten, lassen sich die Arbeiten an einer Internetseite in drei oder vier Ebenen auf Personen unterschiedlicher fachlicher Qualifikation verteilen:

  • Entwickler – hoch qualifizeirt;
  • Administratoren – angelernt, qualifiziert;
  • Autoren oder Abonnenten - angelernt oder ohne spezifische Kenntnisse.